Sie sind hier: Unser Ortsverein / Gemeinschaften / Essen auf Rädern

Kontakt

DRK Nordkirchen
"Essen auf Rädern"

Fax: 02596-5297827
Telefon: 02596-98813
essenaufraedern[at]drk-nordkirchen[dot]de

Mühlenstr. 37
59394 Nordkirchen

Essen auf Rädern

Foto: Portrait von zwei Helfern bei der Planung am Einsatzort.
Foto: DRK-Nordkirchen

Heißverpflegung

Das DRK-Ortsverein Nordkirchen versorgt bereits seit vielen Jahren alte, kranke und behinderte Menschen aus Nordkirchen, Südkirchen und Capelle mit seinem Menü Bringdienst, besser bekannt unter dem Namen "Essen auf Rädern".

Tägliches Mittagessen für Senioren

Entlastung vom täglichen Einkauf. Keine mühsame Zubereitung der täglichen Mahlzeit oder von speziellen Diät-Menüs: Das Leben wird ein Stück lebenswerter.

Sie können jeden Tag schmackhafte, ausgewogene Menüs durch unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen zu Hause erhalten, auch spezielle Diäten sind kein Problem.

 

Dies ist eine Initiative von Mitbürgern für die Senioren in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle.

 

 

Ein Anruf genügt!

 

Das Angebot wahrzunehmen, ist denkbar einfach:

Ein Anruf, und Sie erhalten den wöchentlichen Menüplan und wählen die entsprechenden Gerichte aus.

 

Vielfalt für jeden Genuss!

 

Die Gerichte werden in Zusammenarbeit mit dem DRK von der Caritas-Kinderheilstätte Nordkirchen liebevoll zubereitet. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen im Bereich „Essen auf Rädern“ gewährleisten wir auch bei diesem Angebot unsere hochwertige Qualität.

Auf Bekömmlichkeit und Zartheit insbesondere von Fleischgerichten wird besonderen Wert gelegt.

Wir bieten:

• Vorspeise

• Hauptspeise

• Nachspeise

 

Sie können folgende Kostformen wählen:

• Vollkost

• Diabetiker-Menüs

• Cholesterinarme Menüs

• Natriumverminderte Menüs

• Vegetarische Menüs

• Menüs zur Gewichtskontrolle

• Pürierte Menüs

Kurzzeitige Teilnahme

Wir helfen auch, wenn für einen befristeten Zeitraum die Teilnahme gewünscht wird, z.B.

- im Krankheitsfall

- wenn Angehörige in Urlaub sind

- bei erforderlicher Spezialkost als Vorbereitung für eine OP 

Ihre Mitmenschen helfen Ihnen

Die Belieferung erfolgt täglich durch ehrenamtliche Mitbürger, die sich in diesem Projekt engagieren. Der Austausch von einigen netten Worten gehört hierzu gleichsam wie das leibliche Wohl.

Zur Gewährleistung einer ausreichend heißen Temperatur der Gerichte werden speziell entwickeltes Thermogeschirr und Thermobehälter eingesetzt. Diese garantieren, dass die Menüs im Sommer wie im Winter heiß serviert werden können.

Wichtige Informationen

Wen wir beliefern:

Unser Service steht allen Bewohnern der Gemeinde Nordkirchen (Nordkirchen, Südkirchen und Capelle) zur Verfügung, welche aufgrund Ihres Alters oder aus gesundheitlichen Gründen nicht selber in der Lage sind, sich mit warmen Mahlzeiten zu versorgen. Eine Belieferung außerhalb der Gemeinde Nordkirchen (z.B. nach Ascheberg, Herbern, Lüdinghausen, etc.) ist aus verschiedenen Gründen leider nicht möglich! Sollten Sie weit außerhalb der Gemeindezentren in einer Bauernschaft wohnen, muss die Möglichkeit der Belieferung vorher individuell von uns geprüft werden.

 

Vorgespräch:

Wenn Sie sich zu unserem Service anmelden, werden Sie (nach Absprache) von einem unserer Mitarbeiter besucht, welcher Ihnen bei Ihnen zuhause die Abläufe erklärt, Ihnen den Menüplan vorstellt, Ihre Personalien und Bankverbindung aufnimmt und alle evtl. bestehenden örtlichen Besonderheiten mit Ihnen bespricht.

 

Belieferung:

Sie bekommen einmal wöchentlich einen Menüplan, in welchem Sie das gewünschte Hauptgericht und die Vor- und Nachspeise (soweit gewünscht) auswählen können. Grundsätzlich können sie individuell auswählen, an welchen Tagen Sie Essen erhalten wollen (z.B. täglich, nur an bestimmten Tagen, nur am Wochenende etc.). Kurzfristige Umbestellungen/Abbestellungen sind bis einen Tag vorher direkt an Küche telefonisch (Telefonnummer finden Sie auf den Menüplänen) möglich.

 

Dauer der Belieferung:

Wie lange Sie unseren Service in Anspruch nehmen, entscheiden Sie selbst. Es gibt keine Vertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen.

 

Anmeldung/Aufnahme:

Da unsere Belieferungskapazitäten in der Regel bereits stark ausgeschöpft sind und Interessenten zeitweise bereits auf einer Warteliste stehen, können wir eine sofortige Aufnahme in unseren Service nicht garantieren. Grundsätzlich sollten eine Anfrage zur Aufnahme mindestens 2 Wochen vor der gewünschten ersten Belieferung erfolgen, um der Prüfung der Möglichkeit zur Aufnahme, dem Vorgespräch und der Erledigung der Formalitäten vorher Raum zu geben. In dringenden Einzelfällen kann evtl. auch eine sofortige Aufnahme möglich sein, was aber nicht in jedem Fall zugesichert werden kann. Wir sind aber stets bemüht, allen Ihren Wünschen möglichst kurzfristig gerecht werden zu können, was aber nur innerhalb der Grenzen unserer Kapazitäten und der aktuellen Auslastung möglich ist. Dafür bitten wir Sie um Ihr Verständnis.


Alle Angaben ohne Gewähr

Foto: DRK Nordkirchen
Foto: DRK Nordkirchen
Foto: DRK Nordkirchen