betreuung-min.jpg
Einsatzeinheit - BetreuungsdienstEinsatzeinheit - Betreuungsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Schutz und Rettung
  3. Einsatzeinheit - Betreuungsdienst

Unsere Einsatzeinheit für den Notfall

Ansprechpartner

Sascha Oesemann
Gruppenführer COE EE3 Betreuung

Tel: 02596 - 528248
Mobil: 0160 - 3279960
s.oesemann[at]drk-nordkirchen.de

Eine Massenkarambolage auf der Autobahn, eine Überschwemmung oder ein Schwächeanfall bei einem Fußballspiel - Menschen in Not können sich auf die Einsatzeinheit des Deutschen Roten Kreuzes verlassen.

Ein Unglücksfall trifft Menschen auf unterschiedliche Weise. Wenn Autofahrer in eisiger Kälte stundenlang im Stau stehen, ein Haus abbrennt, eine Flut ganze Lebensgrundlagen zerstört, sind die Betroffenen, auch wenn sie vielleicht nicht verletzt wurden, dennoch auf Hilfen wie Verpflegung, Unterkunft, Pflege oder Bekleidung angewiesen. Der Betreuungsdienst des DRK Nordkirchen hilft Menschen in Not mit dem, was sie am dringendsten benötigen.

Auf alles vorbereitet

Der DRK-Betreuungsdienst ist auf die unterschiedlichsten Notsituationen vorbereitet. Die Betreuungsgruppe Nordkirchen kann in kürzester Zeit bis zu 200 Menschen mit Essen und Trinken versorgen, Notunterkünfte und Kleidung zur Verfügung stellen. Für die psycho-soziale Betreuung der Betroffenen sind die Ehrenamtlichen ebenfalls geschult. Der Vorteil: In Großschadensfällen können sie auf das professionelle Netzwerk des Deutschen Roten Kreuzes zurückgreifen, und Hilfe aus dem ganzen Bundesgebiet bekommen.

Aufgaben

Schadensereignisse lassen sich aufgrund Ihrer Komplexität sehr selten nur einem Fachdienst zuordnen. Fast immer sind die Menschen individuell unterschiedlich von einem Unglücksfall betroffen. Nicht alle Betroffenen sind verletzt und werden daher auch nicht vom Rettungsdienst und Sanitätsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Betreuungsgruppe...

  • leistet den Betroffenen überall dort Hilfe, wo sie sich aufgrund der Situation aus eigenem Vermögen nicht selbst helfen können.
  • betreut und versorgt hilfebedürftige Menschen mit lebensnotwendigen Versorgungsgütern
  • sorgt für Verpflegung und vorläufige, vorübergehende Unterbringung von Betroffenen
  • sichert die sozialen Belange der Betroffenen

Betreuungslage

Die Betreuungsgruppe ist so ausgelegt, dass durch sie allein ca. 200 betreuungsbedürftige Personen versorgt und betreut werden können.

Sind aufgrund des Schadensereignisses und der Situation an der Einsatzstelle überwiegend Betreuungsaufgaben zu erfüllen, werden diese von der gesamten Einsatzeinheit durchgeführt. Die gesamte Einsatzeinheit kann bis zu 500 Personen, je nach notwendiger Betreuungsintensität, unterbringen, verpflegen und sozial betreuen.

Seine Arbeit im Bereich des Katastrophenschutzes führt das DRK mit ehrenamtlich tätigen Helfern durch, die in vielen Einsatzformationen, z.B. einer Einsatzeinheit oder einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) im ganzen Bundesgebiet tätig sind. Hierbei handelt es sich um ein abgestuftes, modulares System von Fachdiensten aus den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuungsdienst und Technik und Sicherheit, die mit speziellem Gerät und auf einem hohen Ausbildungsstand der Einsatzkräfte Hilfe für die Bevölkerung leisten. Allein im Bereich des DRK-Kreisverbandes Coesfeld e.V. gibt es drei solcher Einsatzeinheiten, in denen über 200 Helferinnen und Helfer ihren Dienst versehen.
Nordkirchen befindet sich in der dritten Einsatzeinheit und ist die Betreuungsgruppe.


Aufgaben

Schadensereignisse lassen sich aufgrund Ihrer Komplexität sehr selten nur einem Fachdienst zuordnen. Fast immer sind die Menschen individuell unterschiedlich von einem Unglücksfall betroffen. Nicht alle Betroffenen sind verletzt und werden daher auch nicht vom Rettungsdienst und Sanitätsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Betreuungsgruppe...

  • leistet den Betroffenen überall dort Hilfe, wo sie sich aufgrund der Situation aus eigenem Vermögen nicht selbst helfen können.
  • betreut und versorgt hilfebedürftige Menschen mit lebensnotwendigen Versorgungsgütern
  • sorgt für Verpflegung und vorläufige, vorübergehende Unterbringung von Betroffenen
  • sichert die sozialen Belange der Betroffenen

Betreuungslage

Die Betreuungsgruppe ist so ausgelegt, dass durch sie allein ca. 100 betreuungsbedürftige Personen versorgt und betreut werden können.

Sind aufgrund des Schadensereignisses und der Situation an der Einsatzstelle überwiegend Betreuungsaufgaben zu erfüllen, werden diese von der gesamten Einsatzeinheit durchgeführt. Die gesamte Einsatzeinheit kann bis zu 500 Personen, je nach notwendiger Betreuungsintensität, unterbringen, verpflegen und sozial betreuen.

Die Einsatzeinheit 3 COE

Führungstrupp:

  • DRK Lüdinghausen u. Seppenrade

Sanitätsgruppe:

  • DRK Lüdinghausen u. Seppenrade

Betreuungsgruppe:

  • DRK Nordkirchen
  • DRK Olfen

Technik- und Sicherheitstrupp:

  • DRK Herbern